Wie checken Versicherungen. Helfen im Schadenfall. Verhelfen zu optimalem Versicherungsschutz!
Elementarversicherung

Elementarschaden
im Fokus der Medien

Die Debatte um eine verpflichtende Absicherung gegen Elementarschäden beschäftigt auch die Medien. Der BdV ist dabei.
Debatte

Dürre und Hitze: Bund der Versicherten fordert Pflichtversicherung für Elementarschäden", Cash. vom 16.08.2022

"Flutschäden: Kommt jetzt die Pflichtversicherung für alle?" MDR vom 8.8.2022, abrufbar hier

"Unbedingt absichern gegen Naturkatastrophen" Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.7.2022, abrufbar hier (€).

Aus dem Inhalt: "[…] So haben Bundestag und Bundesrat für die Regionen, die im Juli 2021 von Starkregen und Hochwasser betroffen waren, ein Aufbauhilfegesetz in Höhe von 30 Milliarden Euro verabschiedet. Allerdings haben Betroffene ohne Elementarschadenversicherung kein Anrecht auf Entschädigung und sind auf mitunter willkürliche Entscheidungen angewiesen. "Es liegt auf der Hand, dass ein guter und sachgerechter Versicherungsschutz sowohl für die Opfer wie im Übrigen auch für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung eine deutlich bessere Lösung verspricht", sagt Bianca Boss, Vorständin beim Bund der Versicherten. Allerdings ist die Absicherung mitunter nicht ganz günstig und auch nicht in jedem Fall zu erhalten. "Nicht jeder, der eine Elementarschadenversicherung dringend braucht und haben will, bekommt sie auch ohne Weiteres", sagt Boss. […]"

"Kommt das Ende der Hochwasser-Demenz?" Frankfurter Rundschau vom 14.7.2022, abrufbar hier.

"Flutschäden: Kommt eine Pflicht-Versicherung für alle?" ARD Plusminus vom 13.7.2022, abrufbar unter ARD Mediathek.

"Gibt es bald eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden in Deutschland?" Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 13.7.2022, abrufbar hier.

„Ein Jahr nach der Flut: Viele Lehren – wenig Maßnahmen“ Handelsblatt vom 5.7.2022, abrufbar unter Ein Jahr nach der Flut: Viele Lehren – wenig Maßnahmen (handelsblatt.com).

"Elementarrisiken: BdV hofft auf Pflichtversicherung", Versicherungsmonitor vom 30.6.2022, abrufbar hier (€)

Aus dem Inhalt: "[…] Nachdem die Länder die Bundesregierung zur Prüfung einer Pflichtversicherung für Gebäudebesitzer gegen Elementarschadenrisiken aufgefordert haben, hofft der Bund der Versicherten (BdV) auf den politischen Durchbruch. In einem Presseworkshop erklärten BdV-Vorstand Stephen Rehmke und Chef-Ökonom Constantin Papaspyratos, wie eine Pool-Lösung funktionieren könnte und warum sie von dem GDV-Vorschlag für ein Opt-out nicht viel halten. […] Aus Sicht des BdV könnte die Verbreitung des Elementarschutzes dadurch zwar kurzfristig erhöht werden, auf lange Sicht sei das aber nicht der Fall. Rehmke verwies darauf, dass Versicherer nach einem Schadenfall ein Kündigungsrecht haben. „Das ist zu viel freier Markt“, sagte er […]".

"Ergo-Vorstand Bläser: 'Sehen eine deutliche Sensibilisierung bei der Elementarschadenabsicherung'“ Versicherungswirtschaft heute vom 13.6.2022, abrufbar hier.

"Pflichtversicherung gegen Hochwasser: Was auf Hausbesitzer zukommt" Berliner Zeitung vom 10.6.2022, abrufbar hier.

"Neuer Anlauf für die Versicherungspflicht" Süddeutsche Zeitung vom 9.6.2022, abrufbar hier.

"Elementarversicherungspflicht - BdV befürwortet Ergebnis der Ministerpräsidentenkonferenz" Pfefferminzia vom 8.6.2022, abrufbar hier.

"Elementarschutz durch Opt-Out-Offerte erhöhen" Versicherungsmagazin vom 8.6.2022, abrufbar hier.

„Asmussen: „Das Gutachten setzt sehr enge Grenzen“ Versicherungsmonitor vom 3.6.2022, abrufbar hier (€). 

"Pflichtversicherung für Elementarschäden: Bundesländer stimmen dafür" Versicherungsbote vom 3.6.2022, abrufbar hier.

"Elementarschutz: Justizminister machen den Weg für eine Pflichtversicherung frei" procontra vom 2.6.2022, abrufbar hier.

"Naturgewalten: Rückt die Pflichtversicherung für Häuser wieder näher?" finanzen vom 2.6.2022, abrufbar hier.

"Elementarschäden: Verbraucherschützer fordern kollektives Pflichtsystem zur Absicherung" Versicherungsbote vom 31.5.2022, abrufbar hier.

„Nach teuerster Katastrophe aller Zeiten: Neue Pflichtversicherung für Hausbesitzer rückt näher“ Handelsblatt vom 30.5.2022, abrufbar hier.

"BdV: Pflichtversicherung nicht weiter verzögern" Versicherungsmonitor vom 30.5.2022, abrufbar hier (€).

Aus dem Inhalt: " […] Der Bund der Versicherten (BdV) spricht sich dringend für eine solche Pflichtdeckung aus. Sein Vorschlag sieht die Einrichtung eines Pools auf Länderebene vor, der über einen Zuschlag zur Grundsteuer finanziert werden soll. Das von der Versicherungsbranche favorisierte Opt-out-Modell hält er für nicht ausreichend […]“ 

"Elementarschaden: BdV will verpflichtendes Poolsystem" ExpertenReport vom 30.5.2022, abrufbar hier.

"Elementarschutz mit Opt-Out-Option oder kollektives Pflichtsystem?" procontra online vom 30.05.2022, abrufbar hier.

"BdV fordert Pflicht zur Elementarschadenversicherung per Pool", Pfefferminzia vom 30.05.2022, abrufbar hier.

Foto: www.fotogestoeber.de / istock